8bit-wiki-logo

Amstrad/Sinclair +2A / +3

 

Die Homecomputer Sinclair +2A, +2B und +3 sind von Amstrad hergestellt worden!

(Amstrad = Alan Sugar Trading)

Nachdem Clive Sinclair mit dem QL keinen Erfolg hatte, verkaufte er die Lizenzen für die Nachfolgerechner des Spectrum128 an Amstrad. Die Platinen unterscheiden sich vor allem durch eine von Amstrad hergestellte ULA, 3-Zoll-Laufwerke (+3) oder ein integriertes Kassettenlaufwerk (+2A, +2B)

Da die Rechner grösstenteils kompatibel zum Spectrum 128 sind, führt der Datenbank-Link zum Spectrum128. 

Um Interfaces des Spectrum128 am +2A / +3 zu verwenden, wird ein Zwischenstecker (der Fixer) benötigt, der mit zwei Dioden die ROM-CS Signale steuert.