8bit-wiki-logo

Sinclair QL

 

Der Sinclair QL fällt durch seinen 68008 Prozessor aus der Reihe der 8-Bit Computer. Er hat einen 8 Bit breiten Datenbus, 16 Bit Befehlsworte und 32 Bit breite Register.

Sein Massenspeicher sind die Microdrive-Cartridges mit je ca. 110 Kilobyte Speicherkapazität.  Der Glaube an deren mechanische Abnutzung war einer der Hauptgründe, daß der Rechner im Rennen mit den anderen Herstellern ein Flop wurde. In Wahrheit waren diese Drives nicht schlechter als die damaligen Disketten. Viele diese Laufwerke funktionieren auch nach fast 30 Jahren noch !

Hersteller Sinclair Research Ltd.
Modellname QL (Quantum Leap)
Nicknames Quite Late (wg. der verspäteten Markteinführung)
Markteinführung erste Version 1984
Vorgängermodell Sinclair ZX-Spectrum
Nachfolgemodell direkt keine
Klone/Nachbauten CST Thor 1,Sandy Q-XT,Qubbesoft Aurora,Miracle Systems Gold Card,Miracle Systems QXL,D&D Systems Qxx
Preis Anfangs 2000 DM, später 800 DM
Tastatur Hubtasten, Folie
CPU 68008 @ 7.5Mhz
Coprocessor 8049
RAM 128 bis 640 kB
ROM 48 kB mit externen Dongle bis 64kB
Betriebssystem QDOS Single User Multitasking (werkseitig), 68K/OS oder CP/M 68K
Massenspeicher 2 eingebaute Microdrives(Bandlaufwerke) mit ca. 110 Kb
Video Farbe über Antenne (RF Modulator),PAL Ausgang (1 x SW, 1 x Farbe), Digital-RGB
Auflösung 512*256 bei 4 Farben oder 256*256 bei 8 Farben
Netzwerk 2 Ports (QLAN Sinclair propietärer Standard)
Serielle Schnittstellen 2 x RS232
Andere Schnittstellen 2 x Joystick
Erweiterungen diverse RAM/ROM Speicher, Floppy Controller, Festplatten Controller
Programmierung Super-BASIC eingebaut, andere über Drives